Family Group Conference (Familienrat)

Family Group Conference (FGC) ist ein Verfahren, in dem Familien zusammen mit ihrem familiären und nachbarschaftlichen Netzwerk Lösungen für ihre Probleme suchen und Entscheidungen treffen. Die Verantwortung für die Entwicklung einer Lösung wird bei der Familie belassen. Eine neutrale Koordinatorin unterstützt die Familie bei der Organisation des Familienrates.

Rahmen und Ablauf

Der Familienrat kann im Rahmen des freiwilligen oder gesetzlichen Kindsschutz stattfinden. Das Verfahren kann nur angewendet werden, wenn sich die Familie dazu bereit erklärt. Die fallführende Fachkraft teilt der Koordinatorin die gemeinsame Sorge der Familie und Fachkraft mit, welche in der Familie bearbeitet werden soll. Die Koordinatorin nimmt mit der Familie Kontakt auf. Sie erklärt ihnen das Verfahren detailliert, bespricht mit ihnen die Sorge und mobilisiert zusammen mit der Familie das Netzwerk. Von der Kontaktaufnahme bis zum Familienrat sollen nicht mehr als 8 Wochen vergehen.

Ablauf des Familienrates

Zu Beginn, in der Informationsphase, schildern die Sozialarbeitenden ihre Gedanken und Sorgen rund um das Familiensystem und definieren auf welche Fragen der Plan der Familie Antwort geben soll. Eingeladene Fachkräfte informieren über mögliche Unterstützungsangebote, ohne auf die konkrete Situation der Familie einzugehen. Darauf folgt die Phase der exklusiven Familienzeit. Die Familie und ihr Netzwerk besprechen ohne die Fachpersonen Lösungen zu den Problemen. In der Phase des Kontrakts kommen die Koordinatorin und die Sozialarbeitenden in die Familien zurück. Diese präsentiert ihren Plan. Die Sozialarbeitenden prüfen den Plan vor dem Hintergrund der formulierten Sorge. Rund drei Monate später wird der Plan in einem Folgetreffen evaluiert.

Angebotsverantwortliche und Koordinatorin bei espace libre ist Frau Anne Zimmermann. Sie hat sich als Koordinatorin im Familienrat – Family Group Conference an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin ausbilden lassen, engagiert sich für die Implementierung des Verfahrens in der Schweiz sowohl in der Ausbildung als auch als Mitglied im Netzwerk der KoordinatorInnen.

 

Spacer HomeSpacer EmailSpacer Print